Gott sei Dank! Kirche trocknet Sündenpfuhl aus – Kein Schachspiel am Karfreitag


Im fränkischen Weißenburg ist die Welt nun wieder in Ordnung: Tapfer und standhaft haben die dortigen Kirchenvertreter verhindert, daß ausgerechnet am Karfreitag die Bürger der Kreisstadt vom sündhaften Treiben einiger subversiver, lasterhafter Individuen zu noch größeren Sünden verführt werden können: Ja, sie haben es geschafft! Niemand wird am Karfreitag Schach spielen, keine Frauen werden in die peinliche Situation kommen zusehen zu müssen wie verlotterte Schachspieler den… man wagt es kaum zu sagen… den Läufer übers Feld ziehen (im Bild rechts hinten… ihr Schamlosen). Preiset den Herrn, daß er Weißenburgs katholischem Dekan Konrad Bayerle und dem evangelischen Pfarrer Gerd Schamberger den Mut und die Kraft gegeben hat, unerbittlich für das Gute zu kämpfen! Amen.

Update:

Quellen:

Atheist Media Blog

Nordbayern.de

Bildquelle: Wikipedia, Photo von Alan Light. Creative Commons-Lizenz

Dieser Artikel steht selbst unter der Creative Commons-Lizenz.

Advertisements

3 Kommentare zu “Gott sei Dank! Kirche trocknet Sündenpfuhl aus – Kein Schachspiel am Karfreitag

  1. Pingback: Bundesverfassungsgericht kippt Tanzverbot an Karfreitag | Atheologie

  2. Pingback: Ostern, Karfreitag, Tanzverbot – Das alljährliche “Blabla” der Kirchen | Atheologie

  3. Pingback: Nachbericht: Das Feiertagsgesetz Schachmatt gesetzt! « ['solid] – die sozialistische Jugend Weißenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s