Kleingeister in Cloppenburg


Solche Geschichten kenn man eigentlich nur aus den USA: Kinderbücher dürfen nicht erscheinen, weil man darin einen Penis sehen kann (Welt Online). Oder aus Rußland, wenn Künstler des „Satanismus und Gotteslästerung“ verdächtigt werden (Spiegel.de). Und jetzt Cloppenburg. Eine Abiturientin malt das letzte Abendmahl Jesu. Es zeigt Jesus, den „Gottessohn“, am Tisch, unter einem Kronleuchter, umrahmt von roten Soffvorhängen, inmitten einer Schar weiblicher, nackter Frauen (NWZ Online und Atheist Media Blog). Oh Ihr Kleingeister! Statt ein Loblied auf unsere blutige erkämpfte europäische Freiheit zu singen, regt Ihr Euch über nackte Titten, Hintern und Muschis auf. Habt Ihr keine anderen Sorgen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s