Bischof exkommuniziert Ärzte


In der Süddeutschen vom 7. März 2009 ist zu lesen: „In Brasilien sorgt die Haltung des katholischen Erzbischofs José Cardoso Sobrinho zur Abtreibung bei einer Neunjährigen für öffentliche Empörung. Nachdem Ärzte eine Zwillingsschwangerschaft bei dem Mädchen abgebrochen hatten, bezeichnete der Erzbischof von Olinda und Recife alle daran Beteiligten als exkommuniziert. […] Das Mädchen war von ihrem Stiefvater missbraucht und gschwängert worden. […]“

Das zeigt, daß auch eine „zahnlosen Kuschelreligion“ noch immer gerne mit dem Leben ihrer Schäfchen spielt. Die Haltung des Bischofs widerspricht zutiefst dem humanistischen Denken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s