Anzeige gegen Mixa abgelehnt


Meine Strafanzeige gegen Herrn Walter Mixa (Bischof von Augsburg) mit der Bitte auf Untersuchung, ob seine Äußerungen den Tatbestand der Volksverhetzung oder der Beleidigung eines Bekenntnissen erfüllen, wurde von der Staatsanwaltschaft Augsburg abgelehnt.

Da es Herrn Mixa also erlaubt ist, Atheisten zu beleidigen, nehme ich mir nun das gleiche Recht heraus:

Ich beobachte ein zunehmend agressives Christentum in Deutschland. Wo die Aufklärung geleugnet oder bekämpft wird, da wird bald auch der Mensch und seine Würde geleugnet und mißachtet. Eine Gesellschaft mit Gott ist die Hölle auf Erden. Katholiken versuchen, die Mythen der Auferstehung von den Toten und der Erlösung vom Bösen in die Realität zu schieben. Wer aber den Menschen die Aufklärung und das freie Denken nimmt, der nimmt ihnen das wichtigste im Leben. Wer an den Mensch gewordenen, am Kreuz gestorbenen und von den Toten auferstandenen Christus glaubt, wem irrationaler Glaube das Wichtigste ist im Leben, der wendet sich im Letzten gegen den Humanismus und gegen das Heil des Menschen. Mit Gott kann man alles rechtfertigen! Wo der christliche Glaube überhand nimmt, wird das Licht der Aufklärung gelöscht. Die Unmenschlichkeit des praktizierenden Christentums haben im vergangenen Jahrhundert die inhumanen, totalitären Systeme in Italien, Spanien und auch der deutschen Nationalsozialismus mit ihrer Geheimpolizei und ihren Massenmorden in grausamer Weise bewiesen. Immer wurden diese System von den Kirchen unterstützt. Auch in der Gegenwart dient Religion und die Berufung auf durch einen Gott begründete Regeln in allen Teilen der Welt zur Unterdrückung der freien Menschen: Beschneidungen der Geschlechtsteile, Steinigungen, Hexenverbrennungen sind auch heute noch üblich. Jesus Christus und die Kirche stehen dem freien Menschen diametral gegenüber, weil letztendlich die Gebote Gottes über dem Humanismus stehen. Mit christlichem Glauben gibt es dauerhaft keine wahre Menschlichkeit. Die Erlösung vom Tod durch Jesus Christus, die zu Ostern gefeiert wird, zeigt wie die Kirche Menschen durch falsche Schuldgefühle gepaart mit irrationalen Argumenten zu unfreiem Denken erzieht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s